Rezensionen

Medizin für Normalsterbliche (Jonas Köller, Wichard Lüdje)

Zum Inhalt

Mit ihrem erfolgreichen Medizin-Podcast „Blutige Anfänger“ begeistern Wichard Lüdje und Jonas Köller seit fast zwei Jahren ihre medizininteressierten Zuhörer. Dabei nehmen sie Medizinmythen ins Visier und geben Tipps und Infos zu Erstmaßnahmen, die jeder im Alltag umsetzen kann.
In ihrem Buch „Medizin für Normalsterbliche“ erklären Wichard Lüdje und Jonas Köller die wichtigsten Fakten zu den häufigsten Krankheitsbildern und geben Anleitungen, was wann wie zu tun ist, befragen namhafte Fachmediziner zu ausgewählten Themen und nehmen Mythen und (Google-) Halbwissen kritisch unter die Lupe. Augenhöhe, verständliches Know-how und ein entspannter Ton machen ihr Buch so überzeugend mit kurzweilig aufbereitetem Medizinwissen, das der Laie versteht.
Lachen ist bei der Lektüre ausdrücklich erlaubt! Das ganze Buch ist am Ende selbst die beste „Medizin“.Egal, ob man von Beschwerden selbst betroffen ist oder sich grundsätzlich informieren möchte, wie unser Körper „tickt“: Dieses Buch hilft, eigene Symptome besser einzuschätzen – und ganz sicher auch beim nächsten Arztbesuch.
(Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch. (genialokal)
Hier geht’s direkt zum Buch. (buecher.de)
Hier geht’s direkt zum Buch. (Thalia)


Meine Meinung

Medizinisches Wissen locker erklärt? Da bin ich dabei! In diesem Buch erklären die beiden Autoren, die gemeinsam den Medizin-Podcast „Blutige Anfänger“ führen und selbst (angehende) Ärzte sind auf humorvolle und kurzweilige Art fundiertes Wissen zu Krankheiten, Anatomie und noch mehr.

Der Aufbau des Buchs gefällt mir gut. Die Kapitel sind übersichtlich und enthalten verschiedene SOS-Tipps für den Notfall. Kurz und knackig wird medizinisches Fachwissen vermittelt, ohne dass es langweilig wird und ich habe alles gut verstanden. Es war null geschrieben wie ein Fachbuch, sondern ich hatte das Gefühl, als hätten die beiden Autoren alles so aufgeschrieben, wie es auch tatsächlich jemandem persönlich erklären würden.

Ich hatte beim Lesen einige Aha-Effekte. Wusstet ihr zum Beispiel, dass eine verschluckte Batterie einen Stromfluss im Körper erzeugen kann? Oder dass wir jeden Tag ungefähr 20.000 Liter Luft am Tag ein- und ausatmen? Oder dass es tatsächlich eine hormonell begründbare „Männer-Grippe“ gibt? Es gibt noch so viele andere spannende Fakten, die in diesem Buch vermittelt werden.

Positiv überrascht war ich, dass Endometriose als Krankheit erklärt wurde, denn es gibt immer noch so viele, die „starke Perioden-Beschwerden“ als normal abtun und dahinter keine Krankheit sehen.

Außerdem war es schön zu lesen, wie die Autoren erklären, das wir uns alle mehr mit dem Thema Depression beschäftigen sollten, um verantwortungsvoll damit umzugehen, denn es ist eine Krankheit „wie ein gebrochenes Bein oder eine Herzschwäche, nur eben auf mentaler Ebene“. „Depressionen, Zwänge, Angst- und Panikzustände sind ernst zu nehmen und definitiv nichts, wofür man sich schämen müsste.“ (Zitate Seite 155) Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Fazit

Spannende Fakten und medizinisches Basiswissen, das jeder haben sollte, werden in diesem Buch kurzweilig und interessant erklärt.


Allgemeines zum Buch

Autor: Jonas Köller, Wichard Lüdje
Verlag: EDEL Verlagsgruppe
Erscheinungsdatum: 04.02.2023
Seiten: 237
Genre: Sachbuch
Einzelband
Meine Bewertung: 4/5 Sterne

Unbezahlte Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, das mir von Bloggen&Co. kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür!

No Comments

    Leave a Reply

    2 × 3 =