Rezensionen

Der schönste Zufall meines Lebens (Laura Jane Williams)

Zum Inhalt

Aller guten Dinge sind drei – außer in der Liebe: Im humorvollen Liebesroman der britischen Autorin Laura Jane Williams machen gleich drei tolle Männer das Chaos perfekt.
Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge mehr, als Mutter zu werden – vielleicht auch, weil sie ihre eigene Mutter schon früh verloren hat. Doch mit der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Das ändert sich auch nicht, als ihr der Zufall gleich mehrmals den Traummann Francesco vor die Nase stellt. Denn kurz darauf muss Penny aus London nach Derbyshire ziehen, um sich um den Pub ihres erkrankten Onkels zu kümmern. Zu ihrer eigenen Überraschung genießt sie es, sich um das Team zu kümmern, zu kochen und den Pub-Besuchern leckere neue Gerichte zu servieren. Dass die Arbeit sie nur zu gut von ihren Gedanken an Francesco ablenkt, gibt sie nur heimlich zu. Als plötzlich zwei weitere wundervolle Männer in Pennys Leben treten, ist das Gefühlschaos perfekt. Doch auch Francesco kann Penny nicht vergessen und steht eines Tages bei ihr vor Tür – er hat seinen Job als Koch in London gekündigt und bietet ihr an, sie im Pub zu unterstützen. Was nun? Wie viele Herzen kann eine Frau verschenken? Und was, wenn keiner der drei der Richtige ist, um Pennys größten Wunsch zu erfüllen?
(Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch. (genialokal)
Hier geht’s direkt zum Buch. (buecher.de)
Hier geht’s direkt zum Buch. (Thalia)
Hier geht‘s direkt zum Buch. (Hugendubel)


Meine Meinung

Endlich neuer Lesestoff von Laura Jane Williams, deren bereits erschienenen Bücher „Dein Lächeln um halb acht“ und „Say yes – Perfekter wird’s nicht“ mir so gut gefallen haben. Auch „Der schönste Zufall meines Lebens“ begann so toll, ich habe gelacht, mochte die Charaktere und das ganze Setting des Cafés der Protagonistin Penny in London. Die ersten Szenen ließen mich auf eine Highlight-Geschichte hoffen, leider hat meine Begeisterung aber ab ungefähr der Hälfte des Buchs nachgelassen.

Penny macht während der Handlung eine ganz schöne Entwicklung durch, was ich an sich gut fand und ich auch komplett nachvollziehen konnte. Allerdings wurde sie mir immer unsympathischer, so schade! Wahrscheinlich war das so beabsichtigt, denn Penny verliert ihre eigenen Ziele aus den Augen und muss sich wieder auf sich selbst und ihr eigenes Leben fokussieren, dass durch die drei Männer ganz schön durcheinander gewirbelt wurde.

Dreiecksgeschichten sind eigentlich so gar nicht meins, da ich diese nicht nachempfinden kann. Hier gibt es natürlich auch Ausnahmen und in Pennys Fall sind es ja sogar drei Männer, für die sie Gefühle entwickelt. Francesco, Thomas und Priyesh könnten unterschiedlicher nicht sein und so ist es nicht verwunderlich, dass Penny in jedem von ihnen etwas anderes findet, was sie anzieht: Geborgenheit, Abenteuer und guten Sex.

Doch eigentlich möchte unsere Protagonistin gern Mutter werden, das verrät uns schon der Klappentext. Warum das gar nicht so einfach ist, vom fehlenden Partner zu Beginn einmal abgesehen, habe ich so nicht erwartet. Die Autorin ist bekannt dafür, ernste Themen in wundervollen Geschichten zu verpacken und das ist in diesem Roman nicht anders. Penny hat mit ihren 30 Jahren schon einiges durchgemacht und deshalb mit vielem zu kämpfen. Trotzdem habe ich sie als eine starke Frau gesehen, die für ihre Ziele kämpft. Ob sie trotz der vielen Widrigkeiten ihr Happy End bekommt, wusste ich tatsächlich bis zum Schluss nicht. Nachdem ich den etwas schwierigen Mittelteil „geschafft“ hatte, indem ich Penny so gar nicht mochte und es mir zu viel Hin und Her war, habe ich wieder mitgefiebert. Leider konnte der Schlussteil nicht an das grandiose erste Drittel heranreichen, weswegen mich das Buch nicht komplett überzeugt hat.

Der Schreibstil hat mir gefallen, ich mag die Art und Weise, wie Laura Jane Williams ihre Geschichten erzählt. Nur konnte ich manchmal den Dialogen nicht ganz folgen, ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung lag oder ob die Gespräche zwischen den Charakteren teilweise einfach so schwierig zu verstehen waren.

Fazit

Grandioser Einstieg in ein tolles Setting, leider ließ meine Begeisterung ab der Mitte nach. Dennoch eine schöne Geschichte mit ernsten Themen und wichtigen Botschaften.


Allgemeines zum Buch

Autor: Laura Jane Williams
Verlag: Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.08.2022
Seiten: 352
Genre: Zeitgenössischer Liebesroman
Einzelband
Meine Bewertung: 3/5 Sterne

Unbezahlte Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, das mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür!

No Comments

    Leave a Reply