Rezensionen

Between Shadows and Light – Cliffworth Academy 2 (Jennifer Wiley)

Zum Inhalt

Charlotte White ist überglücklich über ihr Stipendium für die renommierte Cliffworth University. Ein Studium kann ihr hoffentlich ein sorgenfreieres Leben ermöglichen, als sie es bisher gewohnt ist. Schon an ihrem ersten Tag muss Charlotte allerdings feststellen, dass man ihr als Stipendiatin feindselig gegenübertritt. Auch gerät sie gleich mit Morgan McKenzie aneinander, der als Sohn zweier Top-Anwälte großes Ansehen genießt und sie mit seinem arroganten Grinsen zur Weißglut bringt.
Doch dann ist es ausgerechnet Morgan, der ihr eine unerwartete Chance bietet: Er kann sie dabei unterstützen, in den elitären Geheimbund, dessen Vorsitz er innehat, aufgenommen zu werden. Eine Mitgliedschaft würde Charlotte berufliche Wege ermöglichen, von denen sie nicht zu träumen wagte. Doch dafür muss sie Morgan ebenfalls aushelfen. Charlotte lässt sich auf einen Deal ein – nicht ahnend, dass sie und Morgan sich immer näherkommen werden und ihr nicht nur das Initiierungsritual des Geheimbunds, sondern vor allem ihre Abmachung mit Morgan alles abverlangen wird.
(Zitat Klappentext)

Hier geht’s direkt zum Buch. (genialokal)
Hier geht’s direkt zum Buch. (Thalia)


Meine Meinung

Endlich geht es zurück an die Cliffworth Academy bzw. begleiten wir im zweiten Band der Dilogie Charlotte an die Cliffworth University. Nachdem sie das Cliffworth-Stipendium ergattert hat, ist sie überglücklich und tritt voller Freude ihr Studium an. Es ist so schön, die Charaktere aus Band 1 wieder zu sehen, allen voran Vada.

Das Setting war wieder traumhaft. Die alten Gebäude der Universität, herbstlicher Nebel und Regenschauer, die Wärme des Pubs im beginnenden Herbst – einfach nur zum Wohlfühlen. Auch der Schreibstil gefiel mir wieder außerordentlich gut. Wie schon im ersten Band wollte ich einfach immer weiterlesen. Es war spannend, auch wenn zwischendurch nicht so viel passiert ist. Die Autorin hat es wieder geschafft, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

„Ich denke einfach, dass jeder seine eigenen Träume verdient.“
„So ist das mit Träumen, oder? Sie sich auszumalen und sie sich zu erfüllen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.“

Zitat Seite 203

Morgan habe ich auf Anhieb gemocht. Es war so schön, dass die Geschichte aus Sicht beider Protagonisten erzählt wird und man so hinter Morgans harte Schale blicken konnte. Ich liebe seine Ambitionen für seine Zukunft und konnte seine innere Zerrissenheit regelrecht spüren.

„Weil ich die Schraube bin, die nicht richtig ins Getriebe passt, obwohl sie mich biegen und biegen und mich damit nur noch mehr kaputt machen, (…). Sehen sie das denn nicht?“

Zitat Seite 258

Das Knistern und die Anziehung zwischen ihm und Charlotte, die schon am Anfang ganz leicht zu spüren waren, steigerten sich je besser sich die Charaktere kennenlernten. Es hat mir gut gefallen, dass sich die Beziehung so nachvollziehbar entwickelt hat und keiner der beiden etwas überstürzte. Ich liebe die beiden als Paar einfach, sie unterstützten sich gegenseitig, legten Wert auf die Meinung des anderen und passen einfach so gut zusammen.

Die geheime Verbindung mit den Initiierungsaufgaben und Morgans Suche nach einem Schuldigen sorgten für zusätzliche Spannung. Ich liebe die Kombination aus Romance und Suspense. Die Liebesgeschichte und Spannungselemente passten hier einfach perfekt zusammen.

Fazit

Mir hat das Buch wieder extrem gut gefallen und ich freue mich auf alles, was die Autorin noch schreiben wird. Ich muss aber sagen, dass mich Band eins noch etwas mehr gepackt hat und noch mehr begeistern konnte. Dennoch empfehle ich die Dilogie von ganzem Herzen allen, die schöne, nachvollziehbare Liebesgeschichten mit großartigen Charakteren, mega Setting und einigen Spannungselementen mögen.


Allgemeines zum Buch

Autor: Jennifer Wiley
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 01.03.2024
Seiten: 368
Genre: New Adult / Dark Academia
Zweiter Band der Trilogie
Meine Bewertung: 4/5 Sterne

Unbezahlte Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, das mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür!

No Comments

    Leave a Reply

    11 − neun =